Gründer: Melvin Jones
LIONS CLUB INTERNATIONAL
... ist eine weltweite Vereinigung freier Menschen, die in freundschaftlicher Verbundenheit bereit sind, sich den gesellschaftlichen Problemen unserer Zeit zu stellen und uneigennützig an ihrer Lösung mitzuwirken.
Lions-Mitglieder verpflichten sich der Toleranz im menschlichen Zusammenleben und wollen insbesondere:
der Gemeinschaft dienen
Freundschaftliche Beziehungen zwischen den Völkern entwickeln und dadurch den Weltfrieden festigen
ihren Mitmenschen in materieller und seelischer Not beistehen sowie
die Kulturgüter sinnvoll bewahren.
Sie tun das in der Erkenntnis, dass jedes Staatswesen nur in dem Maße dem einzelnen dienen kann, wie der einzelne bereit ist, sich für das Gesamte einzusetzen.
Lions Clubs International entstand in Illinois im Jahre 1917, hat sich seitdem – namentlich nach dem Zweiten Weltkrieg – in stürmischer Entwicklung beinahe über die ganze Welt verbreitet und umfasste im Juni 2010 45.000 Clubs mit über 1.4Mio Mitgliedern in 200 Ländern und geografischen Gebieten der Erde. Der Sitz der Hauptverwaltung ist in Oak Brook bei Chicago (USA). Der Welt-Organisation von Lions Clubs International gehören bedeutende Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens an, darunter eine Reihe von Staatsoberhäuptern. Zentrale von Lions Clubs International in Oak Brook im US-Bundesstaat Illinois. Zur Website von Lions Clubs International: www.lionsclubs.org
In Deutschland gab es am 1.06.2010 rd. 48.000 Mitglieder in ca. 1.400 Clubs, die in 16 selbständige Distrikte aufgeteilt sind. Jeder Distrikt wird von einem Governor geleitet, dessen Amtszeit ein Jahr dauert. Die Governors bilden nach den internationalen Bestimmungen den Governorrat, der die Zusammenarbeit der deutschen Distrikte pflegt. Der erste deutsche Lions Club wurde am 8.12.1951 in Düsseldorf gegründet. Zur Website von Lions Deutschland: www.lions.de
Ethische Grundsätze
Jeder Lion legt bei seiner Aufnahme in einen Club den folgenden Eid ab:
“Ich werde das Ansehen meines Berufsstandes in meinem persönlichen aktiven Handeln fördern und so beachten, dass ich mit Recht in dem Ruf stehe, etwas geleistet zu haben.
Ich will dabei erfolgreich sein und mich um den mir zustehenden angemessenen Gewinn bemühen. Dieses Ziel werde ich jedoch nicht zu Lasten meiner Selbstachtung durch Wahrnehmen eines unlauteren Vorteils oder fragwürdiger Handlungen anstreben.
Ich werde um des eigenen Vorteils willen nicht die Existenz eines anderen gefährden. Meinen Geschäftspartnern gegenüber will ich loyal sein und mir selbst treu bleiben. Wann immer ein Zweifel an der Korrektheit und moralischen Integrität meiner Einstellung oder meines Verhaltens gegenüber meinen Mitmenschen entsteht, werde ich mich selbstkritisch prüfen.
Ich betrachte die Freundschaft als Ziel, nicht als Mittel zum Zweck. Ich bin mir bewusst, dass wahre Freundschaft nicht erwiesener Dienste wegen besteht. Sie fordert nichts, nimmt jedoch Freundschaftsdienste im selben Geiste an, in dem sie geleistet wurden.
Ich werde mir stets meiner Verpflichtungen als Staatsbürger gegenüber meinem Land und der Gesellschaft bewusst bleiben und in Wort und Tat loyal zu ihnen stehen. Im Rahmen meiner Möglichkeiten werde ich sie mit persönlichem Engagement und finanziellen Mitteln bei der Erfüllung ihrer Aufgaben unterstützen.
Ich werde meinen Mitmenschen helfen, indem ich den Unglücklichen mit Trost, den Schwachen mit Tatkraft und den Bedürftigen mit meinen wirtschaftlichen Mitteln beistehe.Ich werde behutsam sein mit meiner Kritik und freigebig mit meinem Lob, ich will mich bemühen, aufzubauen und nicht zu verletzen.”
Neufassung vom März 2003
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Copyright Lions Club Esens-Nordsee, erstellt durch Keno Appelkamp. Buterhusener Str. 15, 26553 Dornum.